Drucken

Ölskimmer und Filtertechnik

Ölskimmer und Filtertechnik

 
 
 
 
 
 

Band-Skimmer


 
Bandfilter-Systeme Öl-Früh-Warnsysteme

 

Bandskimmer
Bei dieser Ölskimmer-Variante erfolgt der Öl-Austrag über ein öl-adhäsives Endlosband aus Kunststoff oder Textilgewebe. Durch einen Abschaber wird das Öl mechanisch vom Skimmerband getrennt und läuft in einen Sammelbehälter. Bandskimmer gibt es in den unterschiedlichsten Größen, von sehr kompakten Konstruktionen – um auch an beengten Stellen noch einsetzbar zu sein – bis hin zu Großgeräten mit entsprechend hohen Förderleistungen. Die Bandlänge ist wählbar, somit sind auch tiefere Becken kein Problem, die Anbringung ist flexibel. Ein hoher Schmutz- oder Feststoffanteil (gerade scharfkantige Metallspäne) im Öl führt zu einem erhöhten Verschleiß der Bänder. Durch die sehr gute Eignung für mittlere und kleine Becken stellen diese Bandskimmer besonders für metallverarbeitende Betriebe die erste Wahl dar.

Trommelskimmer
Bei der Ölskimmer-Variante Trommelskimmer werden die ölhaltigen Stoffe durch öl-adhäsive rotierende Trommeln aus Kunststoff (HDPE) oder Metall von der Wasseroberfläche entfernt. Durch Abschaber wird das Öl von den Skimmer-Trommeln getrennt und fließt innerhalb der Rahmenkonstruktion in den integrierten Sammelbehälter. Vom integrierten Sammelbehälter werden die Stoffe dann zu externen Sammelbehältern weitergepumpt. Diese Art von Ölskimmer ist von mittleren über große Becken, bis hin zum Einsatz auf dem offenen Meer geeignet. Je nach Modell ist ein Öl-Austrag von 1 m³ bis  zu 180 m³ pro Stunde möglich. Hierbei beträgt der Restwasseranteil ca. 2 %, wodurch auf den Einsatz von zusätzlichen Öl-Wasser-Separatoren verzichtet werden kann.

Saugskimmer
Bei dieser  Variante von Ölskimmern handelt es sich genau genommen um einen reinen Saugkopf.
Der Saugskimmer wird mit einem Schlauch an einen Saugwagen oder einer mobile Pumpe angeschlossen.  Saugskimmer dienen also nur für die Optimierung des Ansaugtracktes auf der Wasseroberfläche.
Die Konstruktion ist leicht und schwimmt, wie das Öl auch, auf der Wasseroberfläche. Meist sind die Saug-Skimmer klein und leicht gehalten, um auch auf kleinstem Raum ein einfaches Handling zu ermöglichen.  Der Öl-Austrag wird im Grunde nur von der Pumpenleistung begrenzt. Der Saug-Skimmer ist also ideal wenn es um wirklich große Ölmengen geht. Da beim Einsatz von Saug-Skimmern ein höherer Restwasseranteil aufgenommen wird als bei anderen Ölskimmersystemen, ist es sinnvoll hinterher zusätzliche Öl-Wasser-Separatoren einzusetzen. Der Ansaugtrakt des Ölskimmers kann durch Festkörper verstopft werden, daher ist es je nach Verschmutzungsgrad sinnvoll, den Saugskimmer mit einem Netz zu versehen.

Wehrskimmer
Die Ölskimmer-Variante Wehrskimmer schwimmt auf dem Wasser und trennt das Öl mit Hilfe einer Wehrvorrichtung von der Wasseroberfläche. Die Kante des Skimmer-Wehrs liegt knapp unter der Ölschicht. Mittels der Schwerkraft gelangt das Öl in den Auffangbehälter von wo es abgepumpt wird.
Je dicker die Ölschicht ist, umso tiefer kann das Skimmer-Wehr justiert werden und entsprechend hohe Förderleistungen sind möglich. Bei dünneren Ölschichten sollte die Pumpenleistung des Ölskimmers reduziert werden um den Restwasseranteil möglichst gering zu halten. Trotzdem ist es wie bei den Saugskimmern sinnvoll, hinterher zusätzliche Öl-Wasser-Separatoren einzusetzen.
Der Ansaugtrakt des Ölskimmers kann durch Festkörper verstopft werden, daher ist es je nach Verschmutzungsgrad sinnvoll den Wehrskimmer mit einem Netz zu versehen.

Bandfilter-Systeme
Bandfilter werden verwendet, um unerwünschte Partikel in Flüssigkeiten effektiv zu entfernen. Die Filtersysteme haben den Vorteil, dass eine große Filtrationsfläche vorhanden ist, die permanent durch eine saubere Filtervliesbahn ersetzt wird, wenn diese verstopft ist. Damit wird eine optimale Ausnutzung der Filtervliesbahn und eine maximale Produktionszeit gesichert. Die Filtersysteme werden in vielen Industriebranchen eingesetzt: Wasseraufbereitung, Kühl- und Schmierstoffe, Reinigung von Prozesswasser, Autowaschanlagen, Chemieindustrie,  Lackindustrie.

Mopskimmer
Die Ölskimmer-Variante Mopskimmer ist von der Bauweise und dem Funktionsprinzip dem Ölskimmer Typ Schlauchskimmer sehr ähnlich. Hier wird der Ölaustrag mittels eines schwimmenden Endlosmops aus öl-adhäsiven Langfasern erreicht. Das Öl wird aus dem Mop mechanisch ausgepresst und läuft in einen Sammelbehälter. Dieser Ölskimmer ist durch die variable Schlauchlänge sehr gut für große Becken geeignet, benötigt aber Bauartbedingt ein gewisse Mindestgrundfläche um zu arbeiten. Durch die langen Fasern ist die Oberfläche des Mopskimmers wesentlich größer als beim Schlauchskimmer, wodurch der Öl-Austrag entsprechend erhöht wird. Die Fasern sind allerdings anfällig für Fremdkörper und unterliegen dadurch auch einem höheren Verschleiß. Bauartbedingt ist dieser Ölskimmer Typ nur für größere Becken geeignet.

Scheibenskimmer
Diese Ölskimmer-Variante ist von der Baugröße dem Bandskimmer ähnlich, wobei der Öl-Austrag hier durch eine massive Scheibe erfolgt an der rechts und links Abschaber angebracht sind. Der Vorteil dieser Konstruktionsweise ist, dass der Scheibenskimmer im Vergleich zum Bandskimmer unempfindlicher gegen Festkörper im Öl ist. Selbst scharfe Metallspäne sind kein Problem, da die Scheibe aus öl-adhäsivem Metall oder HDPE gefertigt ist. Der Nachteil bei dieser Art von Ölskimmer ist, dass der Scheibendurchmesser erhöht werden muss um einen höheren Ölaustrag zu erzielen. Daher werden Scheibenskimmer in der Praxis nur in kleinen Becken mit geringer Ölverschmutzung eingesetzt.

Schlauchskimmer
Die Ölskimmer-Variante Schlauchskimmer ist von der Bauweise und dem Funktionsprinzip der Ölskimmer-Variante Mopskimmer sehr ähnlich. Hier wird der Ölaustrag mittels eines schwimmenden Endlosschlauches aus öl-adhäsivem LDPE (LowDensityPolyEthylene) erwirkt. Durch einen Abschaber wird das Öl mechanisch vom Schlauch getrennt und läuft in einen Sammelbehälter.
Dieser Ölskimmer ist durch die variable Schlauchlänge sehr gut für große Becken geeignet, benötigt aber bauartbedingt eine gewisse Mindestgrundfläche um zu arbeiten. Der Öl-adhäsive Schlauch ist glatt, das mindert im direkten Vergleich zur Ölskimmer-Variante Mopskimmer zwar die Austragsleistung, macht ihn aber auch unempfindlicher gegen im Öl vorhandene Festkörper. Bauartbedingt ist dieser Ölskimmer Typ nur für größere Becken geeignet.

Flotatskimmer
Diese Ölskimmer-Variante wird auch als Flotaträumer oder Fett- und Schwimmschlammräumer bezeichnet. Floatskimmer werden hauptsächlich in großen Klärbecken (auch über 100 m²) eingesetzt, um große Mengen von aufschwimmendem Ölschlamm abzutragen. Dies erfolgt mittels eines Abziehbalkens der über die Wasseroberfläche läuft und den aufschwimmenden Ölschlamm in ein Auffangbecken am Rand zieht. Bei diesem Ölskimmer Typ findet keine richte Öl-Wasser-Trennung statt, sondern eine Grobreinigung, der Restwasseranteil im Ölschlamm ist recht hoch, ebenso verbleibt eine Restöl-Verschmutzung im Becken.


Band-Skimmer

Ölskimmer und Filtertechnik

 

R.A.W. Band-Skimmer senken Kosten

Beschreibung
Wenn Fremdöle in Kühlschmiermitteltanks von Werkzeugmaschinen entfernt werden müssen oder Oberflächenöle in Ultraschall-, Prozess- und Chemikalienbädern, Industriewaschmaschinen, industriellen Abwasser-Sammelbecken, etc. abzuskimmen sind - bietet R.A.W. den richtigen Bandskimmer.

Band-Skimmer sind gegenüber Scheiben-Skimmern unabhängig vom Flüssigkeitspegel. Öle werden sowohl bei steigenden wie auch bei sinkendem Pegel problemlos abgeskimmt. R.A.W. Band-Skimmer sind einfach zu montieren; die Effizienz und die Öl-Austragsleistung sind hervorragend. Für unterschiedlichste Wannenhöhen sind Bänder in den notwendigen Längen erhältlich (siehe unten Band-Formel).


Funktionsweise
Bandskimmer sind eine Variante von unterschiedlichsten Ölskimmern. Bei unseren Bandskimmern handelt es sich um Tauchadsorbtions-Bandskimmer. Sie nutzen ein oelophiles PVC-Band zur Ölaufnahme, das Öl bleibt daran haften, wasserbasierte Flüssigkeiten hingegen nicht. Das Skimmerband taucht in die Flüssigkeit ein, nimmt das Öl auf, zieht es über die untere Umlenkrolle nach oben und wir dort durch einen Abstreifer mechanisch entfernt.

Die  Bandskimmer sind für fast alle Öl-Viskositäten geeignet. Feststoffe wie Metallspäne spielen für den Bandskimmer selbst keine Rolle, lediglich das Skimmerband verschleißt eventuell schneller bei scharfkantigen Metallspänen. Die Förderleistung wird in erster Linie von der Breite des Bandes und der Umlaufgeschwindigkeit bestimmt.

Die Antriebsrollen der R.A.W. Band-Skimmer bestehen aus PVC und sind beständig gegen die meisten Gebrauchs- und Industriechemikalien. Die Ballastrolle besteht aus rostfreiem Stahl mit einer PVC-Ummantelung. Speziell Typ 300-28 und 400-56 sind zum Einsatz bei starken Säure- und Laugenbädern geeignet. Bei diesen beiden Bandskimmer-Modellen kommt eine Achsendichtungstechnologie zum Einsatz, die eine Verätzung durch korrosive Dämpfe bei den empfindlichen Teilen im Motor und Getriebe verhindert.

In explosionsgefährdeter Umgebung dürfen die Band-Skimmer nicht eingesetzt werden!

Hier einige Anwendungsbereiche für unsere Bandskimmer:
 

  • Das Entfernen von Fremdölen (Trampöl*) aus Kühlschmiermitteltanks erhöht die Standzeit des Kühlschmierstoffes*.Die Gefahr für das Maschinenpersonal, an Infektionen durch verschmutzte  Kühlschmierstoff-Emulsionen/Dispersionen**zu erkranken und sich unangenehmen Gerüchen auszusetzen, wird vermieden.
  • Um in Reinigungsanlagen (Ultraschallbäder, Teile-Waschanlagen, etc.) die zu entfettenden Teile optimal zu säubern,müssen aufschwimmende Oberflächenöle abgeskimmt werden.
  • In Prozess-/Chemikalienbädern müssen Öle entfernt werden, um Filtersysteme zu schützen.
    In Stahlbearbeitungswerken und in Lebensmittel verarbeitenden Betrieben ist es notwendig Öle zu entfernen, bevor
    weitere Arbeitsprozesse ausgeführt werden.
  • Für Industrieanlagen ist es gesetzlich vorgeschrieben, Öle zu entfernen, bevor verbrauchtes Prozesswasser entsorgt wird.


 

* Kühlschmierstoffe werden in der Metallindustrie zum Kühlen und Schmieren von Metallen bei der zerspanenden Bearbeitung verwendet. Die Bildung von Mikroorganismen (Bakterien und Pilze) wird durch keimbelastetes Wasser, zu niedrigen pH-Wert der Emulsion/Dispersion, ungenügende Emulsionsbewegung, von außen zugeführte Verunreinigungen (Trampöle), etc. begünstigt.

 

** Trampöle sind Fremdöle aus den Bearbeitungsmaschinen. In der Metallbearbeitung verwendet man in der Regel Emulsionen und Dispersionen, die im Einsatz einer sehr großen Beanspruchung ausgesetzt sind, wie z. B. das Einschleppen von Fremdölen aus den Bearbeitungsmaschinen. Wenn Fremdöle wie eine dicke Rahmschicht auf der Oberfläche liegen, rauben sie der Emulsion die Luft zum Atmen. Eine Emulsion, die nicht atmen kann, kippt um und verursacht üblen Geruch.


Band-Skimmer zeichnen sich aus durch

  • hervorragende Qualität in elektropoliertem Edelstahl
  • hohe Effizienz (99 % aller Oberflächenöle werden entfernt)
  • unterschiedliche Bandlängen von 400 mm - 2.000 mm (in 200 mm Intervallen) (siehe Formel der Bandlängenberechnung)
  • einfache Montage
  • geringe Investitionskosten
  • 2-jährige Garantiezeit

Überzeugende Vorteile durch den Einsatz von R.A.W. Band-Skimmern
 

  • die Kontaminierung der Emulsion/Dispersion durch Trampöle wird stark eingeschränkt
  • wesentlich geringere Entsorgungskosten durch längere Standzeiten von Kühlschmierstoffen
  • bessere Kühlwirkung von Emulsionen/Dispersionen
  • geringere Gefahr von Hautkrankheiten
  • Vermeidung übler Gerüche
  • Verhinderung von starken Ablagerungen in Werkzeugmaschinen
  • erhöhen die Lebensdauer von Maschinen und Filtersystemen

 Band-Skimmer reinigen kostengünstig und effizient.


 
Gesetzliche Auflagen
Die  Bandskimmer sind offiziell auf R.A.W. zugelassen und erfüllen folgende gesetzliche Auflagen und Richtlinien:
 Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG)

  •  Europäische Richtlinien RoHS (2002/95/EG,
  •  Restriction of the use of certain Hazardous Substances)
  •  Europäische Richtlinien WEEE (2002/96/EG,
  •  Waste on Electrical and Electronic Equipment).
  •  CE-Kennzeichnung (Conformité Européenne)

WEEE-Reg.-Nr. DE 18408050

Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise in unseren AGB (11. Freistellungsklausel ElektroGesetz)

Trommelskimmer

R.A.W. ist die offizielle Vertretung der

ELASTEC American Marine Inc. für

Deutschland, Österreich und Schweiz

Trommelskimmer (Ölskimmer) nehmen ölhaltige (kohlenwasserstoffbasierte) Flüssigkeiten verschiedener Viskositäten auf, die sich auf der Wasseroberfläche befinden.

 Anwendung

Trommelskimmer (Ölskimmer) wurden entwickelt, um Ölverunreinigungen im Wasser unter Kontrolle zu halten und zu beseitigen. Durch die Förderleistungen von 1 m³ bis zu 180 m³ pro Stunde, ergibt sich ein Einsatzspektrum von dem kleinen Schacht im industriellen Bereich bis zum Offshore-Großeinsatz bei Havarien von Tankern oder Ölplattformen.

Die spezielle, geschlossene Bauweise erlaubt auch den Einsatz in bewegten Gewässern. Für stärkeren Wellengang und den Einsatz auf dem offenen Meer sind als Zubehör Wellenbrecher erhältlich, die am Trommelskimmer (Ölskimmer) angebracht werden. Für den Einsatz um den Gefrierpunkt bieten wir speziell entwickelte Dampf-Heizsysteme um den Trommelskimmer und das unmittelbare Einzugsfeld auf Temperatur zu bringen und zu halten.

Die Trommelskimmer (Ölskimmer) sind sehr gut geeignet, aufschwimmende ölhaltige Flüssigkeiten in Becken und Tanks aufzunehmen, ohne Lösemittel oder andere Chemikalien zu verwenden und werden daher auch oft im Produktionsbereich eingesetzt. Die Geräte können je nach Modell schon bei 8 cm Wassertiefe eingesetzt werden; sie sind unsinkbar und die Materialien werden vom Salzwasser nicht beschädigt.

Konstruktion und Funktion

Der Grundrahmen besteht in der Regel aus eloxiertem Aluminium, das spart Gewicht und bietet einen guten Langzeit-Korrosionsschutz. Für den Einsatz mit aggressiven Chemikalien oder in erhöhten Temperaturbereichen sind spezielle Modellvarianten erhältlich, die komplett aus Kunststoff oder Edelstahl bestehen.

Die ölhaltigen Stoffe werden durch die rotierenden Skimmer-Trommeln des Trommelskimmers (Ölskimmer) von der Wasseroberfläche entfernt. Durch die selbstjustierenden Abschaber werden die ölhaltigen Stoffe von den Skimmer-Trommeln getrennt und fließen innerhalb der Rahmenkonstruktion in die integrierten Sammelbehälter. Vom integrierten Sammelbehälter werden die Stoffe dann zu externen Sammelbehältern weitergepumpt, hierfür können mittels Adapter bereits vorhandene Pumpen oder alternativ auf die Förderleistung des Trommelskimmers (Ölskimmer) abgestimmte Pumpen genutzt werden.

Wahlweise kann die Pumpe direkt am Auffangbehälter des Trommelskimmers (Ölskimmer) angebracht werden, oder sie wird separat durch eine Leitung mit dem Trommelskimmer (Ölskimmer) verbunden. Die Anbringung der Pumpe sollte von den Einsatzbedingungen abhängig gemacht werden. Um größere Höhen zu überwinden, ist die Pumpe vorzuweise direkt am Ölskimmer anzubringen.

Die Trommelskimmer (Ölskimmer) können mit Druckluft- oder Hydraulikantrieb geliefert werden um bereits vorhandene Anschlüsse oder Kompressoren zu nutzen. Bei Ausführungen mit mehreren Trommeln sind die Antriebe immer paarweise. Falls keine Druckluft- oder Hydraulikanschlüsse vor Ort verfügbar sind, erhalten Sie bei uns auch das passende Antriebsaggregat, wahlweise elektrisch oder dieselbetrieben. Unsere Komplettsysteme sind aufgrund ihrer eigenen Aggregate autark und können somit völlig unabhängig von anderen Energiequellen betrieben werden.

Die Geräte zeichnen sich durch geringes Gewicht, hohe Effektivität und Effizienz beim Aufnehmen der schwimmenden, ölhaltigen Flüssigkeiten aus. Diese Eigenschaften werden dadurch erreicht, dass man die Skimmer-Trommeln für das Aufnehmen des ölhaltigen Stoffes und gleichzeitig als Schwimmelemente zum Stützen des Trommelskimmers benutzt. Durch diese Konstruktionsweise hat der Trommelskimmer automatisch immer die ideale Lage auf der Wasseroberfläche und muss nicht aufwendig justiert werden. Dies gilt auch, wenn die Pumpe direkt angebracht und der Auffangbehälter voll ist.

 

Die Skimmer-Trommeln bestehen in den Grundausführungen aus HDPE (hoch verdichtetes Polyethylen) mit einer starken Adhäsionsfähigkeit gegenüber den schwimmenden, ölhaltigen Stoffen. Unsere Trommelskimmer können sowohl Leicht- als auch Schweröle abskimmen, hierbei wird normalerweise eine Effizienz von ca. 98% erreicht (Restwasseranteil 2 %), ein separater Ölabscheider ist daher nicht notwendig.

 Vorteile 

ATEX-zertifiziert (siehe entsprechende Modellreihe) - aufgrund der Versorgung mit Druckluft kann keine Funkenbildung

stattfinden; infolgedessen besteht keine Zündungsgefahr in der Nähe von entflammbaren Gegenständen

Der niedrige Restwasseranteil ermöglicht in vielen Fällen die Wiederverwendung des aufgenommenen Öls ohne

weitere Aufbereitung

Die Skimmer sind weitestgehend wartungsfrei. Die einfache Bedienung und die Qualität der eingesetzten Materialien

ermöglichen einen monatelangen Dauerbetrieb ohne jeglichen Eingriff (die Druckluft muss gelegentlich mit Öl versetzt

werden)

  Durch geringmöglichstes Gewicht und kompakte Maße sind die Skimmer gut zu transportieren

  Sowohl die Skimmer-Trommeln als auch die Skimmer-Pumpe können leicht auseinander genommen werden

Die Trommelskimmer können in bewegten Gewässern und im Bereich von anschwimmenden Feststoffen arbeiten

 

Die Trommelskimmer arbeiten mit Hilfe eines Kompressors völlig autonom

 

Die Motoren und die Pumpe aller SK-Skimmer Modelle sind ATEX-zertifiziert, d. h. sie sind für explosionsgefährdete Bereiche zugelassen. Der pneumatische Motor für die Rollenbewegung ist nach Atex Ex II2 GD 0 - 40 °C für die Zone 2** und die Standard-Doppelmembranpumpe ist nach Atex Ex II2 Gdc 0 - 100 °C für die Zone 2 zugelassen.

Auf Anfrage kann die Pumpe für die Zone 1* geliefert werden.
Die Skimmer können auch in extremen Konditionen arbeiten, wie z.B. bei einem pH-Bereich von 4 - 13 und einer Temperatur bis zu 60 °C für einige Stunden und bis zu 80 °C für einige Minuten.

 

*Zone 1 ist ein Bereich, in dem sich bei Normalbetrieb gelegentlich eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln bilden kann.

 

**Zone 2 ist ein Bereich, in dem bei Normalbetrieb eine gefährlich explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln normalerweise nicht oder aber nur kurzzeitig auftritt.

 

 

 

Typ SK1 - 300/350 SK4 - 450/2 SK4 - 450/2-19
Trommelanzahl 1 4 4
Förderleistung m3/h(1) 1 10 20
Aufnahmeeffektivität(% verunreinigende Stoffe) 98% 98% 98%
Versorgung Druckluftantrieb mit trockener Luft Druckluft max. 7 bar Druckluftantrieb mit trockener Luft Druckluft max. 7 bar Druckluftantrieb mit trockener Luft Druckluft max. 7 bar
Maximaler Druckluftverbrauch (l/min) 700 1000 1500
Gewicht kg(2) 25 75 80


(1) Die Förderleistung bezieht sich auf Laboruntersuchungen. Die Untersuchungen wurden bei einer Temperatur von 15° C in einem mit leicht brackigem Brunnenwasser gefüllten Becken und einer Ölschicht von 10 mm durchgeführt.

Die Förderleistung ist generell abhängig von Ölschichtdicke, Viskosität, Wasserbewegung und Drehzahl.

 (2) In der Gewichtsangabe ist auch die Pumpe berücksichtigt, die beim Typ SK1 - 300/350 nicht fest mit der schwimmenden Einheit verbunden ist.