Drucken

Ölsperre BO-35

Ölsperre BO-35

Ölsperre BO-35

Passive Schürzen-Ölsperre BO-35

Passive Ölsperre, horizontal (Eingrenzungssperre), Schwimmkörper horizontal angeordnet

Die BO-35 ist für Einsätze bestimmt, in welchen eine hohe Auftriebsreserve erforderlich ist, z. B. bei starkem Wellengang. Falls die Sperre verwendet wird, um Abfall und Unrat zurückzuhalten, ist gleichfalls eine hohe Auftriebsreserve von Vorteil. Eine Sperre mit größerem Freibord hat eine höhere Auftriebsreserve als eine mit kleinerem Freibord. Die Schwimmfähigkeit wird durch den zylindrischen Körper aus Stratocell® (geschlossenzelliger, extrudierter Polyethylen-Schaum) gewährleistet, welcher in einem mit einer PVC-Mischung beschichteten stabilen Polyestergewebe – das wiederum eine hohe Zugfestigkeit ermöglicht – eingearbeitet ist. Die Sperrenschürze mit Beschwerungselementen verleiht der Sperre eine gute Stabilität. Die BO-35 hat eine Schürzenlänge von 70 cm, d. h. ein wirkungsvolles Zurückhalten und Sammeln von Öl ist bis zu einer Tauchtiefe von 70 cm möglich. Die Ketten der einzelnen Segmente, welche eine Ballastfunktion übernehmen, können miteinander verbunden werden. Dies erhöht

noch mehr die Robustheit der Sperre. Die Segmente werden durch rostfreie Platten aus AISI316 Stahl aneinandergekoppelt und mit Flügelmuttern festgemacht.

 Einsatz

Die BO-35 ist einfach in der Anwendung und sehr gut geeignet, um Verschmutzungen (Öle und feste, auf der Wasseroberfläche schwimmende Abfälle) in Docks, Flüssen, etc. einzugrenzen. Die Sperre empfiehlt sich gleichfalls für das offene Meer, da sie sich ausgezeichnet an den Wellengang anpasst. Sie ist deshalb besonders gut geeignet für Gewässer, wo aufgrund von Strömungen und Wellengang der Einsatz von vertikalen Sperren nicht zu empfehlen ist. Sie kann als feste oder provisorische Sperre eingesetzt werden. Damit die BO-35 gut sichtbar ist, wird die Sperre in der Farbe Orange geliefert.

Auf Anfrage können Sperrensegmente für die BO-Serie mit unterschiedlichen Freiborddurchmessern und Sperrenschürzen in verschiedenen Längen hergestellt werden.

 Eine der Gewässertiefe und Fließgeschwindigkeit angepasste Sperrenschürze mit Beschwerungselementen verleiht der Sperre Stabilität. Deswegen ist es wichtig, je nach örtlichen Verhältnissen (Fließgeschwindigkeit, Gewässertiefe usw.) die richtige Länge der beschwerten Sperrenschürze zu wählen. In Gewässern, wo die Strömung stark ist, kann man keine Sperre benutzen, die mit einer zu langen Schürze ausgestattet ist (Wasserwiderstand). Sofern Auskieselungs-, Bagger- oder Grabungsarbeiten im Wasser durchgeführt werden, müssen Sperren eingesetzt werden, die verhindern, dass sich Ablagerungen und Schlamm im Wasser verteilen. In diesem Fall kommt eine Sperre zum Einsatz, deren Sperrenschürze bis zur Gewässersohle reicht. Je länger die Sperrenschürze ist, desto größer muss der Durchmesser des Freibords sein.

Dokumente

Instandhaltungshinweis BO-35 Instandhaltungshinweis BO-35 (40 KB)
Technische Daten BO-35 Technische Daten BO-35 (90 KB)


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 68.19.01

Artikel Passive Schürzen-Ölsperre BO-35, 15 m

Artikel-Nr. 68.19.01

(Freibord 35 cm, Tauchtiefe 70 cm)

Maße H 105 cm x 15 m

VE Stück

Stück / VE 1

Gewicht kg / VE 75

Lieferzeit auf Anfrage

Preis auf Anfrage

Dokumente

0,00 € *
Versandgewicht: 75 kg
* Preise zzgl. MwSt., zzgl. Versand